Strict Standards: Declaration of PDO_TRACE_STATEMENT::execute() should be compatible with PDOStatement::execute($bound_input_params = NULL) in /var/www/vhosts/tours.fr/SIT_TOURSv6/include/class/class.DB.php on line 242 Strict Standards: Static function Generic::getModuleCode() should not be abstract in /var/www/vhosts/tours.fr/SIT_TOURSv6/include/class/class.db_generic.php on line 60 Strict Standards: Declaration of Paragraphe_TXT::_parse() should be compatible with Paragraphe::_parse($PAR_CONTENU) in /var/www/vhosts/tours.fr/SIT_TOURSv6/include/class/class.db_paragraphe.php on line 702 Strict Standards: Declaration of Paragraphe_Revision_TXT::_parse() should be compatible with Paragraphe::_parse($PAR_CONTENU) in /var/www/vhosts/tours.fr/SIT_TOURSv6/include/class/class.db_paragraphe.php on line 933 Restauration - Saint-Martin - Heiligen Martin

WERDEN SIE EIN MÄZEN

Öffentlicher Spendenaufruf für die Renovierung der Kuppel und der Statue des heiligen Martin Die Stadt Tours ist der historische Ort des heiligen Martin schlechthin. So beschloss der Europarat 2005, den heiligen Martin von Tours zu einer europäischen Figur, zum Symbol des sozialen Werts des Teilens über seine ursprüngliche konfessionelle Wertvorstellung hinaus zu ernennen. Deswegen startet die Stadt Tours einen Spendenaufruf, um unser Erbe und die Symbole, für die der heilige Martin steht, zu verteidigen.

Einwohner, Geschäftsleute, Unternehmer, Touristen und alle Personen, die sich mit der Statue des heiligen Martin verbunden fühlen, können für das Projekt spenden, um die erforderlichen Beträge für seine Fertigstellung zu sammeln. Die Stadt Tours stellt den Spendern eine Empfangsbestätigung aus, die ein Anrecht auf Steuersenkungen begründet.

  • Natürliche Personen erhalten eine Einkommensteuerermäßigung von 66 % des Spendenbetrags (bis zu einer Obergrenze von 20 % des besteuerbaren Einkommens).
  • Juristische Personen erhalten eine Körperschaftssteuerermäßigung von 60 % bis zu einer Obergrenze von 0.5 % des Umsatzes.

Spenden Sie, indem Sie auf die Schaltfläche unten.

Ich spende

RESTAURIERUNG

Warum eine Restaurierung der Kuppel und der Statue

Im Februar 2014 musste die Statue des heiligen Martin sofort herabgenommen werden, da die Gefahr bestand, dass sie jederzeit umstürzen könnte; der mit der Zeit angegriffene Sockel auf der Kuppel der Basilika wies Abnutzungserscheinungen auf.
2013 war ein Denkmal-Architekt beauftragt worden, einen Bericht über den Zustand des Gebäudes mit einer Machbarkeitsstudie der erforderlichen Arbeiten zu erstellen.

Die Durchführung eines Restaurierungsprogramms ist erforderlich, um den Fortbestand des Gebäudes zu sichern. Die Bauarbeiten werden die Restaurierung der Statue, der Kuppel sowie die Behandlung der Risse in der Struktur und der Feuchtigkeit in der Krypta umfassen.

Die Gesamtkosten für diese verschiedenen Arbeiten werden auf 1 709 000 € vor Steuer geschätzt.

Heiligen Martin

Heiligen Martin

Heiligen Martin

DIE KUPPEL

Heiligen Martin

DIE KUPPEL

Heiligen Martin

Heiligen Martin

DIE KUPPEL

EIN WENIG GESCHICHTE

Strict Standards: Static function Categorie::treeExplore() should not be abstract in /var/www/vhosts/tours.fr/SIT_TOURSv6/include/class/class.db_categorie.php on line 124 Strict Standards: Static function Categorie::_getChildrensID() should not be abstract in /var/www/vhosts/tours.fr/SIT_TOURSv6/include/class/class.db_categorie.php on line 131 Strict Standards: Static function Categorie::clearCategorie() should not be abstract in /var/www/vhosts/tours.fr/SIT_TOURSv6/include/class/class.db_categorie.php on line 154 Strict Standards: Static function Categorie::otherTreeElements() should not be abstract in /var/www/vhosts/tours.fr/SIT_TOURSv6/include/class/class.db_categorie.php on line 161 Strict Standards: Declaration of WebothequeCategorie::setTreeProperties() should be compatible with Categorie::setTreeProperties($idArboJS = 'bo_arbo', $pageDestination = '', $bEditMode = false) in /var/www/vhosts/tours.fr/SIT_TOURSv6/include/class/class.db_webothequeCategorie.php on line 5

MARTIN VON TOURS

Martin wird 316 in Szombathely in Ungarn geboren. Als Sohn eines Legionärs tritt er mit 15 Jahren in die berittene kaiserliche Garde ein und wird anschließend in Amiens zum Offizier befördert. Hier trifft er im Winter 338 einen vor Kälte zitternden Armen. Er nimmt sein Schwert, durchschneidet seinen Mantel und gibt ihm die Hälfte.

Nachdem er zum Christentum konvertiert war, verlässt er die römische Armee und gründet mit Hilarius, dem Bischof von Poitiers, das erste Kloster Galliens in Ligugé im Poitou.

371 wird Martin gegen seinen Willen vom Volk zum Bischof von Tours gewählt. Seinen Lebensgrundsätzen getreu gründet er am rechten Ufer der Loire eine kleine Einsiedelei, die im Laufe der Jahrhunderte zu der prachtvollen Abtei von Marmoutier wurde. Martin reist unablässig durch die Touraine, in der er sechs Pfarreien gründet.

Er stirbt am 8. November 397 in Candes-Saint-Martin. In der Nacht entwenden die Einwohner von Tours die sterbliche Hülle des Bischofs, der drei Tage später in Tours begraben wird. Seine Grabstätte wurde nach seinem Tod bereits von zahlreichen Gläubigen aufgesucht.

DIE BASILICA SANCTI MARTINI

437 befindet sich der Sarg von Martin unter einem Oratorium, und dann gibt dreißig Jahre später ein größerer Bau namens Basilica Sancti Martini dem Martinskult neuen Aufschwung. Ab dem 5. Jahrhundert ist die Basilika Sancti Martini in Tours ein Wallfahrtsort in Europa.

Die Basilika, die 818 zu einer Stiftskirche geworden war, wird für ein größeres Bauwerk im romanischen Stil abgerissen, das kurz nach dem Jahr 1000 geweiht wurde. Die Stiftskirche wurde im Mittelalter vergrößert und verschönert, erlebte aber im Laufe der Jahrhunderte einen gewissen Niedergang. Aufgrund ihres Verfalls stürzt 1797 ein Teil des Gewölbes des Hauptschiffs ein. Die Stiftsgüter werden 1802 konfisziert, und ein Erlass des Präfekten genehmigt die Zerstörung der Basilika.

Der von Karl dem Großen erbaute Turm, der Uhrenturm und die Fassade der südlichen Kapellen der Kirche (Sankt-Martins-Kloster) sind die einzigen wirklichen Überreste dessen, was einstmals eine der größten Basiliken der Christenheit war.

eine neue basilika

...Zeuge ihrer Zeit

Am 14. Dezember 1860 werden anhand alter Pläne die Überreste der Grabstelle des Heiligen Martin an der Ecke der rue Descartes und der rue des Halles lokalisiert. Der Martinskult lebt wieder auf. Nach einem wahrhaft polemischen Streit zwischen den Befürwortern eines prachtvollen identischen Wiederaufbaus und den Anhängern eines bescheideneren Projekts, das die jüngsten städtebaulichen Maßnahmen berücksichtigt, entsteht im letzten Viertel des 19. Jh. ein Projekt einer neuen Basilika. Victor Laloux, ein Architekt aus Tours und Preisträger des Prix de Rome, Erbauer des Bahnhofsgebäudes Orsay in Paris, des Bahnhofs und des Rathauses der Stadt Tours, erstellt die Pläne für das Gebäude, das zwischen 1886 und 1902 gebaut wird. Die neue Basilika wird 1925 nach dem Bau eines Vorplatzes durch Maurice Boille, einem Schüler von Victor Laloux, geweiht.

Der Architekt macht sich ein schmales Grundstück zunutze, indem er eine unübliche Nord-Süd-Ausrichtung wählt. Die Architektonik lehnt sich an die frühchristlichen Basiliken an, die gemeinhin durch ein zentrales Schiff und zwei Seitenschiffe gekennzeichnet sind, die in drei halbrunden Apsiden enden. Von außen fügen sich die deutlich zu unterscheidenden Volumen gut ein.
Die Fassade ist schlicht gehalten, und der Dekor betont die wichtigsten Verbindungselemente. Ein im Plan nicht eingezeichnetes, kaum erkennbares Querschiff ist im Aufriss zu sehen. Schließlich nimmt am Kreuzpunkt eine eiförmige Kuppel den byzantinischen Stil von Sacré-Coeur von Paul Abadie wieder auf. Eine von Jean Hugues angefertigte Statue des heiligen Martin bildet in 51 m die Spitze.

DIE STATUE DES HEILIGEN MARTIN

Ganz im Sinne des Gebäudes wird der heilige Martin im Bischofsgewand nach byzantinischer Art dargestellt. Er trägt das Pallium über den Schultern und der ebenfalls byzantinische Ornat bedeckt Mitra, Tunika und Handschuhe.

Die Statue, die in drei Teilen von der Pariser Gießerei Thiebaut in Bronze gegossen wurde, wird 1889 aufgestellt. Der Blick des heiligen Martin richtet sich nach Süden zu den neuen Stadtvierteln von Tours, er überragt und segnet die Stadt.
Die Statue des heiligen Martin ist weitaus mehr als ein Kunstwerk, sie ist auch ein Objekt der Frömmigkeit, in dessen rechten Arm sich die Reliquien der Heiligen Martin, Brictius, Perpetuus und Gregorius von Tours befinden.

Am 17. Februar 2014 wurde die 4,25 Meter hohe und 2,4 Tonnen schwere Statue des heiligen Martin wegen Einsturzgefahr herabgenommen.

Kontakt

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /var/www/vhosts/tours.fr/SIT_TOURSv6/include/class/class.db_captcha.php on line 20 Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /var/www/vhosts/tours.fr/SIT_TOURSv6/include/class/class.db_captcha.php on line 20 Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /var/www/vhosts/tours.fr/SIT_TOURSv6/include/class/class.db_captcha.php on line 54 Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /var/www/vhosts/tours.fr/SIT_TOURSv6/include/class/class.db_captcha.php on line 20 Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /var/www/vhosts/tours.fr/SIT_TOURSv6/include/class/class.db_captcha.php on line 20

Spam captcha

Erforderliche Felder

De conformidad con la ley francesa Informática y Libertades de 6 de enero de 1978 reformada, dispone de un derecho de acceso, rectificación, cancelación y oposición de sus datos personales. Para ejercer este derecho, póngase en contacto con nosotros.

Die medien sprechen

Yahoo Actualités
Article du 5 mars 2015
Yahoo Actualités Article du 5 mars 2015

InfoTours.fr
Article du 5 mars 2015
InfoTours.fr Article du 5 mars 2015

France TV Info - CultureBox
Article du 5 mars 2015
France TV Info - CultureBox Article du 5 mars 2015

Magazine 37°
Article du 5 mars 2015
Magazine 37° Article du 5 mars 2015

La Nouvelle République 37
Article du 5 mars 2015
La Nouvelle République 37 Article du 5 mars 2015

Fondation du patrimoine
Article du 4 mars 2015
Fondation du patrimoine Article du 4 mars 2015

Fondation du patrimoine
Article du 3 mars 2015
Fondation du patrimoine Article du 3 mars 2015

Le Figaro - Culture
Article du 3 mars 2015
Le Figaro - article du 3 mars 2015

13H de TF1
Edition du 2 mars 2015

Tours & Moi
Mars - Avril 2015
Tours & Moi mars avril 2015

France 3
Edition locale du 19 janvier 2015
France 3 - Vidéo janvier 2015

TV Tours
Reportage dans le JT
du 15 janvier 2015

La Nouvelle République 37
Article du 14 janvier 2015
NR - article du 14 janvier 2015

Tours Infos
Dossier Décembre 2014
Tours Infos - décembre 2014

La Nouvelle République 37
Article du 18 novembre 2014
NR - article du 18 novembre 2014

Fondation du Patrimoine
Ville de Tours

Mairie de Tours

1 3 rue des Minimes - 37926 TOURS CEDEX 9
Tel : 02 47 21 60 00 - Fax : 02 47 21 69 36